Tobias B. Bacherle

Wir stellen unsere Kandidierenden vor

Tobias B. Bacherle auf Platz 2 für den Gemeinderat in Sindelfingen

24 Jahre, Student der Politikwissenschaft und Philosophie mit Schwerpunkt auf Entwicklungen im Nahen Osten.

Seit 2014 organisiere ich immer im September als Vorstandsmitglied des dit is schade e.V. das gleichnamige Musikfestival in Sindelfingen. Seit 2014 Stadtrat und Mitglied im Kultur- und im Verwaltungsausschuss, sowie der Zweckverbandsversammlung Kläranlage, Schulverbandsversammlung Goldberggymnasium, Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderung Sindelfingen.
Außerdem bin ich Mitglied im Kreisvorstand der Jungen Europäer. Von 2016 bis vergangene Woche war ich außerdem Mitglied im Landesvorstand der GRÜNEN JUGEND in Baden-Württemberg.
Nach fünf Jahren als jüngstes Mitglied im Sindelfinger Gemeinderat, wünsche ich mir aber nicht nur stärkere grüne, um für mehr Nachhaltigkeit auch in der Stadtpolitik streiten zu können, sondern auch mehr junge Menschen im Gemeinderat.

Wenn es eine Sache gibt, die du im Gemeinderat gerne realisieren würdest, was wäre das?
„Ich wünsche mir für Sindelfingen eine klare Konzeption für die Entwicklung der Innenstadt und Mobilität. Denn das hängt natürlich zusammen: Eine autofreie Alt- und Innenstadt, in der sich auch Restaurants und Kneipen wieder ohne Probleme ausbreiten können, braucht schließlich auch gute Radwege und einen guten und günstigen ÖPNV, sodass die Menschen in die Altstadt können.
Eine solche Konzeption, die eine moderne Stadtentwicklung überlegt und dann umsetzt, das würde ich mir für Sindelfingen wünschen.“

Wenn du eine Sache in der Gesellschaft ändern könntest, was wäre das?
„Dann würde ich der Gesellschaft gruppenbezogene Diskriminierung nehmen sodass eine Gesellschaft bleibt, bei der es keinen Unterschied macht, wo ein Mensch geboren ist, welches Geschlecht die Person hat oder welche Sexualität ein Mensch hat.“