Breites Bündnis ruft zur Teilnahme an der Seebrücken Demonstration in Sindelfingen auf

Nachdem Bundesweit in den letzten Wochen bereits weit über 30.000 Menschen unter dem Motto ‚Seebrücke – für sichere Häfen in Europa‘ gegen die Abschottungspolitik und das Ertrinken im Mittelmeer protestiert haben, wurde auch in Sindelfingen eine Demonstration für den 28. Juli angemeldet. Ein breites Bündnis ruft jetzt zur Teilnahme an der Demonstration auf.
„Menschen auf dem Mittelmeer sterben zu lassen, um die Abschottung Europas weiter voranzubringen und politische Machtkämpfe auszutragen, ist unerträglich und spricht gegen jegliche Humanität. Statt die Grenzen dicht zu machen, brauchen wir ein offenes Europa, solidarische Städte, und sichere Häfen“ Unter diesem Kredo wird seit Beginn des Monats zu den Seebrückendemonstrationen bundesweit aufgerufen. Nachdem bereits in Stuttgart, Reutlingen und Tübingen Kundgebungen und Demonstrationen stattgefunden haben, wurde für den 28. Juli, 11.00 Uhr eine Demonstration in Sindelfingen angemeldet.
Für die Demonstration ‚Seenotrettung ist nicht verhandelbar – für sichere Häfen in Europa‘ ruft jetzt ein breites Bündnis aus der Zivilgesellschaft und der Politik zur Teilnahme an der Demo auf. Der Junge Arbeitskreis Asyl Sindelfingen… Aus der Politik rufen der Kreisverband von Die LINKE, die GRÜNE JUGEND im Kreis Böblingen, … zur Teilnahme auf.
Treffpunkt zur Demonstration ist am Samstag um 11:00 Uhr auf dem Sindelfinger Marktplatz. Beginn ist 11:30 Uhr, das Ende der Abschlusskundgebung geben die Veranstalter auf 13:00 Uhr an.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.